Freie Wähler Münzenberg

FWG nominiert Dr. Isabell Tammer fürs Bürgermeisteramt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDF | Drucken |

"Mit Ideen und besseren Argumenten"

 

In ihrer Mitgliederversammlung am vergangenen Dienstag nominierte die Freie Wähler Gemeinschaft Dr. Isabell Tammer zu ihrer Kandidatin für das Bürgermeisteramt der Stadt Münzenberg. Die Wahl hierzu findet am 19.02.2017 statt. Das Amt soll am 01.07.2017 besetzt werden.

FWG-Vorsitzender Ronald Berg begrüßte die Kandidatur von Dr. Tammer, da Sie allein durch das jahrzehntelange politische Engagement Ihrer Eltern auch weiß, was auf sie zu kommt. Ihr Vater Rudi Eimer gründete vor 40 Jahren die FWG und prägte in verschiedenen Funktionen viele Jahre die politische Arbeit der Stadt mit. Isabell Tammer ist seit mehr als 27 Jahren Mitglied der FWG und nun in der zweiten Legislaturperiode am politischen Leben der Stadt Münzenberg aktiv beteiligt. Sie trug zwei Jahre lang als Fraktionsvorsitzende Verantwortung und ist in der zweiten Periode Mitglied im Ausschuss für soziale und kulturelle Angelegenheiten. Alle Mitglieder der Freien Wählergemeinschaft begrüßten diese Kandidatur und versprachen ihre Unterstützung für den anstehenden Wahlkampf. Als einzige Kandidatin erhielt Dr. Tammer ein einstimmiges Votum.

 

Tammer_07_04_16_9249_ret

 

Dr. Isabell Tammer zieht für die FWG in den Bürgermeister-Wahlkampf


FWG-Vorsitzender Ronald Berg begrüßte die Kandidatur von Dr. Tammer, da Sie allein durch das jahrzehntelange politische Engagement Ihrer Eltern auch weiß, was auf sie zu kommt. Ihr Vater Rudi Eimer gründete vor 40 Jahren die FWG und prägte in verschiedenen Funktionen viele Jahre die politische Arbeit der Stadt mit. Isabell Tammer ist seit mehr als 27 Jahren Mitglied der FWG und nun in der zweiten Legislaturperiode am politischen Leben der Stadt Münzenberg aktiv beteiligt. Sie trug zwei Jahre lang als Fraktionsvorsitzende Verantwortung und ist in der zweiten Periode Mitglied im Ausschuss für soziale und kulturelle Angelegenheiten. Alle Mitglieder der Freien Wählergemeinschaft begrüßten diese Kandidatur und versprachen ihre Unterstützung für den anstehenden Wahlkampf. Als einzige Kandidatin erhielt Dr. Tammer ein einstimmiges Votum.

Die 52jährige promovierte Tierärztin hat sich viel vorgenommen und möchte mehr als bisher die Zukunft der Stadt mitgestalten. Sie ist zurzeit als Fachstellenleiterin Veterinärwesen beim Wetteraukreis tätig und in dieser Funktion für die Bereiche Tierseuchenbekämpfung und Tierschutz verantwortlich. Durch diese Tätigkeit ist sie in Kontakt mit den unterschiedlichsten Menschen auf der einen Seite und mit verschiedenen behördlichen Einrichtungen auf der anderen Seite gekommen: Von Verantwortlichen großer Unternehmen bis hin zu Obdachlosen sowie Menschen aus anderen Kulturkreisen, von der Abfallwirtschaft bis zum Zoll.

Dr.Tammer sieht ihre Stärke darin, gerne auf Menschen zuzugehen und in den Dialog zu treten. Diese Kompetenz will sie in die Arbeit als Bürgermeisterin einbringen und auch politisch durch Argumente überzeugen und gleichzeitig offen bleiben für die Argumente aller Fraktionen. "Als Mitglied der Freien Wähler bin ich ideologiefrei und gehöre keiner der beiden großen Parteien an. Bei der aktuellen politischen Konstellation im Stadtparlament ist es daher ein Ansporn mit gute Ideen und bessere Argumente zu überzeugen." so resümiert sie. "Aber was kann schon passieren, da es ja das Ziel aller Parteien sein sollte, das Beste für die Stadt zu wollen. Lediglich der Weg dahin ist unterschiedlich."

Ihre politischen Ziele sind zum einen die Verbesserung der "kleinen", greifbaren Dinge, wie zum Beispiel das extrem kalkhaltige Wasser vor allem im Stadtteil Gambach oder der Kampf gegen die Windräder in Burgnähe. Als Einwohnerin von Münzenberg liegt es ihr auch am Herzen, die Infrastruktur der kleinen Stadtteile so zu gestalten, dass insbesondere Senioren und Jugendliche, die nicht mehr oder noch nicht ausreichend mobil sind, ein bedarfsgerechtes Wohnumfeld vorfinden. "Wir wären politisch sehr kurzsichtig, wenn wir nicht versuchen würden, jene, die unsere Zukunft in 20 oder 30 Jahren gestalten, an unsere Stadt zu binden und gleichzeitig unsere eigene Zukunft lebenswert zu gestalten, da auch wir in 20, 30 Jahren noch hier leben wollen."

Künftigen Herausforderungen, wie sie zum Beispiel die Flüchtlingssituation darstellt, will Dr. Isabell Tammer mit mehr Bürgernähe und Bürgerbeteiligung begegnen, denn, so die Kandidatin fürs Amt der Bürgermeisterin: „In unserer Stadt leben so viele bodenständige, pragmatische und mitdenkende Menschen, die sollten dem Trend der Politikverdrossenheit entgegen motiviert werden, sich im Sinne der Weiterentwicklung unserer Stadt aktiver mit einzubringen.“

 

Fraktion

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDF | Drucken |

P1080741_FWG

Die neue Fraktion der Freien Wähler in Münzenberg

Isabel_tammer

 

Stellvertr. Fraktionsvorsitzende
Stadtverordnete

Dr. Isabell Tammer

Raiffeisenstr. 1

35516 Münzenberg

Tel: 06004/914321

Mitglied im Kultur-, und Sozialausschuss

 

 




Richard_Hoppe

Stadtverordneter

Richard Hoppe

Döngesgasse 22

35516 Münzenberg/Trais

Mitglied im Ausschuss für
Bauen, Ökologie und Planung

Mitglied im Ortsbeirat Trais

 

 




Armin_Schaback

Stadtverordneter

Armin Schaback

Marktplatz 5

35516 Münzenberg

06004/557

Mitglied im Haupt-, und Finanzausschuss

 




   

Aktuelle Berichte

FWG bedankt sich für die Aufklärung vom Archivleiter!

Die FWG bedankt sich für die ausführliche Darstellung von Herrn Vetter, wobei seine persönliche  und polemische Wahlanalyse überhaupt nichts mit diesem Sachverhalt zu tun hatte. Hagen Vetter  selbst  hatte schließlich dafür gesorgt, dass Gerüchte in der Stadt im Umlauf waren. Es lag auch nicht in  der Absicht der FWG, diesen ...

Sonntag, 1. Mai 2016

weiter >>

FWG fordert Aufklärung vom Archivleiter!

In der letzten Woche wurde in der Butzbacher Zeitung berichtet, dass der Archivleiter des Gambacher Heimatmuseums, Herr Hagen Vetter, seine neueste Errungenschaft für das Gambacher Heimatmuseum „sicherstellen“ konnte. Einen Ehrenplatz sollte dort nämlich das Gaststättenschild „Zur Klara“ erhalten, nachdem die traditionsreiche Gambacher Gaststätte vor einiger Zeit geschlossen hat und das ...

Sonntag, 24. April 2016

weiter >>

Erweiterung des Münzenbergers Magistrates ist ein Skandal!

FWG wittern Pöstchengeschachere in der neuen Groko. In der ihrer konstituierenden Sitzung wählte die neue Fraktion der Freien Wähler für die neue Legislaturperiode Ronald Berg zum neuen Fraktionsvorsitzenden. Stellvertreterin wurde Dr. Isabell Tammer. Im Magistrat wird Rechtsanwältin Cornelia Scheurich die FWG weiterhin vertreten sein. Für die Ausschüsse wurden folgende Personen ernannt. Haupt-, ...

Sonntag, 24. April 2016

weiter >>

Schlachtfest der Freien Wähler Münzenberg wurde wieder gut angenommen!

News image

Der Voristzender der Hessen FW Rudolf Schulz und Ronald Berg begutachten den neuen Flyer. Am vergangenen Sonntag fand im Münzenberger Rathaus wieder das traditionelle Schlachtfest der FWG statt. Bereits eine halbe Stunde  vor offiziellen Beginn kamen schon die ersten Fans von Solberfleisch und Co. um sich  ihr  Mittagessen zu retten. Auch ...

Dienstag, 1. März 2016

weiter >>

Bald Windräder in Bettenhausen?

News image

Freie Wähler sorgen sich um Burg Münzenberg - Bald Windräder in Bettenhausen? Wenn auch über die Kreisgrenzen hinaus, sehen die Freie Wähler aus Münzenberg die jüngsten Pläne der Markgemeinschaft Bettenhausen mit großer Besorgnis. Die Markgemeinschaft stimmte in ihrer letzten Mitgliederversammlung mehrheitlich für den Bau von Windkraftanlagen im Markwald von Bettenhausen. Durch das ...

Mittwoch, 17. Februar 2016

weiter >>

Infos aus dem Kreisverband

  • Kritik der FW Wetterau an Oswin Veith

    1.03.2016 | 18:29

    Kritik der FW Wetterau an Oswin Veith: „Schwache Leistungsbilanz“ Prinzipiell sollte jeder gewählte Bundestagsabgeordnete versuchen, das optimale für seinen Wahlkreis in Berlin zu erreichen. Herr.Veith (CDU) ist bekanntlich bereits 2013 direkt im Wahlkreis Wetterau gewählt worden. Da sollte dieser Anspruch[…]

    Weiterlesen...
  • Benachteiligung des ländlichen Raumes

    1.03.2016 | 18:22

    Benachteiligung des ländlichen Raumes Die Bundesregierung plant eine Sonderabschreibung zur Mobilisierung zusätzlicher Wohnungen. Dieses Vorhaben geht am ländlichen Raum total vorbei, wohl mit Absicht. Die Wirkung dieses geplanten Instrumentes ist eine Massierung von zusätzlichen zukünftiger sozialer Brennpunkte in den Ballungsräumen. Die im[…]

    Weiterlesen...
  • GEBÜHRENFREIE KITA PLÄTZE IN GANZ HESSEN

    25.02.2016 | 19:45

    FREIE WÄHLER FORDERN GEBÜHRENFREIE KITA PLÄTZE IN GANZ HESSEN   Die frühest  mögliche Förderung von Kindern, insbesondere auch von den Kindern mit Migrationshintergrund hat Auswirkungen auf fast alle gesellschaftliche Ebenen. Bildung wird zunehmend als sozialer Prozess verstanden,  in dem Kinder Fähigkeiten[…]

    Weiterlesen...

News auf Landesebene

  • Landesdelegiertentag und Mitgliederversammlung

    21.10.2015 | 18:48

    Bekämpfung von Fluchtursachen – ja zur kostenfreien Kita: Freie Wähler bekennen Farbe Borken – Die Freien Wähler Hessen haben bei ihrer Landesversammlung in Borken zu aktuellen Themen klar Stellung bezogen. Sie fordern kostenfreie Plätze in Krippe und Kindergarten, einen Verzicht[…]

    Weiterlesen...
  • Schulz wird stellvertretender Bundesvorsitzender

    9.10.2015 | 21:24

    OP-Online 09.10.15 - 02:59   Schulz wird stellvertretender Bundesvorsitzender BfO-Chef im Bundesvorstand der Freien Wähler Obertshausen - Von der Kommune zum Land und höher: Der Fraktionschef der Bürger für Obertshausen (Bfo), Rudolf Schulz, ist in Geiselwind zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden der[…]

    Weiterlesen...
  • Schulz setzt sich durch-stv. Bundesvorsitzender

    1.10.2015 | 18:26

    Rudolf Schulz aus Hessen setzt sich als stellvertretender Bundesvorsitzender bei den FREIEN WÄHLERN durch Geschafft - Die FREIEN WÄHLER haben auf ihrer Bundesversammlung in Geiselwind über politische Positionen, Initiativen und Satzungsänderungen diskutiert. Dabei beschlossen die Delegierten mit großer Mehrheit, dass[…]

    Weiterlesen...
  • Landesvorsitzender Rudolf Schulz im Bundesvorstand

    26.09.2015 | 19:27

    Auf der Bundesmitgliederversammlung am 26.9.2015 in Geiselwind wurde der hessische Landesvorsitzende Rudolf Schulz in den Bundesvorstand, als einer von 4  Vertretern des wiedergewählten Bundesvorsitzenden Hubert Aiwanger, gewählt. In 2 erforderlichen Wahlgänge konnte sich Rudolf Schulz in jedem Wahlgang, gegen 3[…]

    Weiterlesen...
  • Einweihung der neuen Geschäftsstelle

    19.09.2015 | 2:00

     

    Weiterlesen...
  • FNP Interview mit Rudolf Schulz

    28.08.2015 | 21:27

    Interview mit Freie-Wähler-Chef Schulz „Wir zielen auf das bürgerliche Lager“ Frankfurter Neue Presse 27.08.2015 In den meisten hessischen Kommunen gibt es Freie Wählergemeinschaften (FW), die oft auch als Koalitionäre in der Verantwortung stehen. Die FW selbst bezeichnet sich gerne als[…]

    Weiterlesen...
  • Sommerfest in Pohlheim

    22.08.2015 | 2:00

    Sommerfest in Pohlheim Sommerfest 2015 Pohlheim (fw) Zum Sommerfest 2015 hatten die Freien Wähler Pohlheim am Samstag in die Grillhütte des Musikzuges Holzheim eingeladen. Vorsitzender Andreas Schuch begrüßte neben allen Gästen besonders den Landesvorsitzenden der Freien Wähler Hessen, Rudolf Schulz, die stellvertretenden FW[…]

    Weiterlesen...
  • Wahlkampfthema SuedLink

    9.08.2015 | 2:00

    SuedLink ein Wahlkampfthema   Am Rande der der erweiterten Vorstandssitzung des Landesverbandes der FWG Hessen im Fernwald am 09.08.2015, haben die nordhessischen Teilnehmer Bernd Häffner (Fraktionsvorsitzender DR/FREIE WÄHLER Kassel), Dr. Bärbel Mlasowsky (Fraktionsvorsitzende FREIE WÄHLER Landkreis Kassel), Uwe Steuber (Kreisvorsitzender[…]

    Weiterlesen...
  • Workshop der Schatzmeister

    26.07.2015 | 2:00

    Workshop der Schatzmeister der Landes- und Kreisvereinigungen aus Hessen, Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen am 25.7.2015 in Kassel

    Weiterlesen...
  • JFW diskutieren über EUROPA

    5.07.2015 | 2:00

    JFW Landesverbände diskutieren über Europa „Keine weiteren Hilfspakete nach Griechenland!“ Regensburg (BS) Gemeinsam mit Bundesvorsitzendem Hubert Aiwanger diskutierten die Landesverbände Bayern und Hessen der JUNGEN FREIEN WÄHLER (JFW) über europäische Themen. Hubert Aiwanger erinnerte, dass die FREIEN WÄHLER die einzige[…]

    Weiterlesen...

Social Bookmarking

Add this page to Blinklist Add this page to Del.icoi.us Add this page to Digg Add this page to Facebook Add this page to Furl Add this page to Google Add this page to Ma.Gnolia Add this page to Newsvine Add this page to Reddit Add this page to StumbleUpon Add this page to Technorati Add this page to Yahoo Add this page to Myspace Add this page to StudiVZ/MeinVZ Add this page to Link Arena Add this page to Mister Wong Add this page to Twitter Add this page to Yigg

Flyer-FW-UWG

jfw_junge_freie_waehler_blau

k_p

bkh1

KITA-Frei-Bild

WindraderWohnbach

Wetteraukreis

logoMnzenberg
Querdenker
Seitenaufrufe : 122376